So verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten (auf Deutsch)

Das Dänische Kraftfahrzeugamt erhebt und verarbeitet personen- und fahrzeugbezogene Daten bei der Ausführung von behördlichen Aufgaben.

Wir sind gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU dazu verpflichtet, Sie darüber zu informieren, wenn wir diese Daten von Ihnen erhalten. Gemäß Artikel 14 der DSGVO müssen wir Sie darüber informieren, wenn wir diese Daten von Dritten erhalten.

Der Zweck der Erhebung und der Verarbeitung dieser Daten ist die korrekte Berechnung der Zulassungssteuer für Fahrzeuge, die Erhebung von periodischen Steuern und Abgaben sowie die generelle Registrierung von Fahrzeugen.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist anzusehen als jeder Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten - z.B. das Erheben, das Erfassen, die Speicherung, die Verwendung, die Weitergabe, der Ableich und das Löschen von Daten.

Personenbezogene Daten sind alle Arten von Informationen, die sich direkt oder indirekt auf eine Person beziehen. Dies können z.B. Informationen wie Name, Adresse, CPR-Nummer, Familienverhältnisse und finanzielle Situation sein. Personenbezogene Daten können auch Informationen über Einzelunternehmen sein oder über Aktionäre eines Unternehmens.

  • Die Dänische Zoll- und Steuerverwaltung (Skatteforvaltningen) ist verantwortliche Behörde für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

    Die Dänische Zoll- und Steuerverwaltung (Skatteforvaltningen) ist die verantwortliche Behörde für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die wir über Sie erhalten haben.

  • Woher erhalten wir Ihre personenbezogenen Daten?

    Das Kraftfahrzeugamt verarbeitet personenbezogene Daten, die Sie selbst an uns übermittelt haben. Dies können z.B. Daten sein, die Sie bei der Zulassung Ihres Fahrzeugs angegeben haben. Das Kraftfahrzeugamt kann auch personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, die wir von anderen Privatpersonen, Behörden und Unternehmen erhalten haben.

  • Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

    Wir verarbeiten gängige Daten wie Namen, Adressen, CPR-Nummern, Fahrzeugkennzeichen, Fahrgestellnummern, ID-Nummern und finanzielle Informationen über z.B. eine verwendete Kreditkarte sowie über eventuelle Schulden bei der Zoll- und Steuerverwaltung, um unsere behördlichen Aufgaben ausführen zu können. Mehr über den Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie unter dem Abschnitt „Der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten” finden. Wir können gängige personenbezogene Daten wie Namen, Adressen, CPR-Nummern, Fahrzeugkennzeichen, Fahrgestellnummern usw. in unseren Systemen verarbeiten, wenn Sie ein Fahrzeug kaufen oder verkaufen. Gängige personenbezogene Daten über Ihre finanzielle Situation können wir verarbeiten, wenn Sie ein 3. Fahrzeugkennzeichen, sogenannte „dagsbeviser“ für die private Nutzung gewerblicher Fahrzeuge oder eine exportbedingte Rückerstattung der Zulassungssteuer beantragen.

    Darüber hinaus verarbeiten wir in bestimmten Situationen auch sensible Daten über den Gesundheitszustand von Personen. Gesundheitsdaten können wir z.B. verarbeiten, wenn wir Anträge auf Steuer- und Abgabenbefreiung prüfen.

    Schließlich verarbeiten wir in bestimmten Situationen personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten. Personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten sind nur Gegenstand der Verarbeitung durch uns, wenn dies für die Ausübung einer behördlichen Kontrollfunktion oder für die Vorbereitung eines Strafverfahrens notwendig ist. Personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen können wir z.B. verarbeiten, wenn wir Unternehmen die Zulassung der Selbstmeldung nach dem Zulassungssteuergesetz entziehen. 

  • Der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

    Wir verarbeiten Ihre o.g. personenbezogenen Daten, wenn diese zur Erfüllung unserer behördlichen Aufgaben notwendig sind: die korrekte Berechnung der Zulassungssteuer, die Erhebung von periodischen Steuern und Abgaben sowie die generelle Registrierung von Fahrzeugen, entsprechend der jeweils geltenden dänischen Gesetzgebung.

    Die Berechnung von Steuern ist eine der Hauptaufgaben der Zoll- und Steuerverwaltung, und die Zulassung von Fahrzeugen wird für die Behörden durchgeführt, denen die Aufsicht und Kontrolle von Fahrzeugen in Dänemark obliegt, darunter Polizei und Dänisches Verkehrsamt (Færdselsstyrelsen).

    Unter bestimmten Umständen können Ihre personenbezogenen Daten Gegenstand von laufenden Kontrollmaßnahmen innerhalb des Kraftfahrzeugamts sein. Ist dies der Fall, dann nur innerhalb der im dänischen Steuerverwaltungsgesetz (Skatteforvaltningsloven) angegebenen Fristen. 

  • Wann geben wir Ihre Daten weiter?

    Wir geben personenbezogene Daten nur weiter, wenn der Empfänger nachweisen kann, zur Verarbeitung dieser Daten gemäß der DSGVO berechtigt zu sein. 

    Daten können z.B. an die Polizei, andere öffentliche Behörden und in bestimmten Situationen auch an private Unternehmen und ausländische Behörden übermittelt werden. 

    Der Datenempfänger ist dazu verpflichtet, Sie darüber zu informieren, wenn Ihre personenbezogenen Daten, die vom Kraftfahrzeugamt erhalten wurden, verarbeitet werden. 

  • Ihre Rechte

    Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben Sie eine Reihe von Rechten. Unter anderem haben Sie das Recht darauf:

    • informiert zu werden, wenn wir personenbezogene Daten über Sie erheben und verarbeiten, wenn Sie diese nicht bereits kennen, es sei denn, es liegen schwerer wiegende Beweggründe vor
    • über den Zweck und die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns informiert zu werden, wenn Sie diese nicht bereits kennen, es sei denn, es liegen schwerer wiegende Beweggründe vor
    • dass personenbezogenen Daten über Sie, die nicht korrekt sind, berichtigt werden
    • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu erhalten.

    In bestimmten Fällen haben Sie auch das Recht darauf:

    • dass wir Ihre personenbezogenen Daten löschen oder die Verarbeitung begrenzen
    • gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns Einspruch zu erheben
    • Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und dass diese Daten einem anderen Verarbeiter ohne Behinderung bereitgestellt werden (Datenübertragbarkeit).

    Mehr über Ihre Rechte können Sie auf der Webseite der Dänischen Zoll- und Steuerverwaltung unter www.skat.dk/datenschutz lesen.

  • Speicherung und Löschung

    Wir speichern personenbezogenen Daten nur so lange, wie wir sie benötigen bzw. dazu verpflichtet sind. Danach löschen wir sie. Die Bestimmungen dafür, wie öffentliche Behörden Dokumente aufbewahren müssen, gehen aus dem Dänischen Archivierungsgesetz (Arkivloven) hervor.

  • Haben Sie Fragen?

    Die Dänische Zoll- und Steuerverwaltung hat einen Datenschutzbeauftragen, der auch für das Kraftfahrzeugamt zuständig ist. 

    Wenn Sie Fragen zu Ihren Rechten und zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich unter dpo@ufst.dk an den Datenschutzbeauftragten der Zoll- und Steuerverwaltung wenden. Senden Sie in Ihrer E-Mail keine Personennummern (CPR-Nummern) und keine anderen personenbezogenen Daten.

  • Möchten Sie Beschwerde einreichen?

    Bei der Dänischen Datenschutzbehörde (Datatilsynet) können Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns Beschwerde einreichen, entsprechend den Bestimmungen in Artikel 77 der Datenschutz-Grundverordnung. Sie finden die Kontaktinformationen der Datenschutzbehörde auf www.datatilsynet.dk/kontakt.

  • Gesetze und Bestimmungen

    Beim Erhalt und bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gelten primär die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU. Darüber hinaus gilt die Sondergesetzgebung für den Arbeitsbereich des Kraftfahrzeugsamts, d.h. das dänische Kfz-Zulassungsgesetz (Lov om registrering af køretøjer), die dänische Zulassungsverordnung (Registreringsbekendtgørelsen), das dänische Zulassungssteuergesetz (Registreringsafgiftsloven), das dänische Kraftstoffverbrauchssteuergesetz (Brændstofforbrugsafgiftsloven), das dänische Kfz-Steuergesetz (Vægtafgiftsloven) und das dänische Straßengebrauchsbesteuerungsgesetz (Vejbenyttelsesafgiftsloven).

    Gängige personenbezogene Daten verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 6, Abs. 1, Abschnitt c und e sowie von Art. 6, Abs. 3, Abschnitt b der DSGVO. Personenbezogene Daten wie CPR-Nummern verarbeiten wir auf Grundlage von § 11 des dänischen Datenschutzgesetzes (Databeskyttelsesloven)

    Sensible Daten über den Gesundheitszustand von Personen verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 9, Abs. 1, Abschnitt b sowie von Art. 9, Abs. 1, Abschnitt f der DSGVO, wenn diese Daten im Zuge der Ausübung von Rechtsansprüchen verarbeitet werden. Daten über den Gesundheitszustand von Personen können wir z.B. bei der Bearbeitung von Anträgen auf Steuer- und Abgabenbefreiung verarbeiten. 

    Personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 10, Abs. 1 der DSGVO.

    Mehr über die Bestimmungen der DSGVO sowie über die Sondergesetzgebung für das Kraftfahrzeugamt finden Sie (in dänischer Sprache) auf www.retsinfo.dk.